Ferienwohnung IstrienDer Immobilienkauf in Kroatien läuft ganz ähnlich ab, wie Sie das aus Deutschland kennen. Das Sicherheitsbedürfnis für Käufer ist hoch. Bestimmt gilt das auch für Sie. Was gehört dazu? Grundbuch, Notarvertrag, Sicherheiten im Grundbuch eintragen. Wirklich? Lesen Sie mehr dazu…

Immobilienkauf in Kroatien

Sicherheit steht für Sie beim Immobilienkauf bestimmt an erster Stelle. Schließlich investieren Sie in eine „sichere“ Anlage. Dann müssen auch die Sicherheitsanforderungen ihrem persönlichen Bedürfnis entsprechen.

Für Kroatien ist festzustellen, dass der Kauf einer Immobilie dort den persönlichen Anforderungen an die Sicherung der Stellung als Eigentümer entspricht.

Grundbuch

In Kroatien gibt es ein Kataster und ein Grundbuch. eigentümer werden im Grundbuch eingetragen. Der Antrag auf Umschreibung im grundbuch erfolgt durch den Notar.

Notarvertrag

Der Kaufvertrag für eine Immobilie wird in Kroatien notariell beurkundet. Auch das sorgt für eine hohe Sicherheit des Käufers. Die notarielle Beurkundung führt dazu, dass alle erforderlichen Absprachen in dem Kaufvertrag auch wirklich in den Vertrag aufgenommen werden.

Sicherheiten

Im Grundbuch Kroatiens gibt es drei Abteilungen. Auch die Sicherheiten wie Hypotheken werden dort eingetragen.

Das sind einige der wichtigen Punkte beim Immobilienkauf in Kroatien. Sie wollen mehr Informationen bekommen? Dann laden Sie sich das kostenlose e-Book von dieser Webseite herunter.

e-Book „Immobilienkauf in Kroatien“

Das e-Book erhalten Sie, wenn Sie auf den folgenden link klicken:

e-Book: „Immobilienkauf in Kroatien“